Immer up to date?

Anmeldung zum Newsletter


Mit unserem Newsletter erhalten Sie regelmäßig alle aktuellen Informationen zu unserem Projekt Papierfabrik Dachau und sind stets auf dem neuesten Stand des derzeitigen Projektfortschritts.

> Jetzt anmelden

 

oder folgen Sie uns auf Facebook und Instagram

 

Deutsche Wohnen ist neuer Sponsor der Herren-Volleyball-Mannschaft des ASV Dachau

Die Deutsche Wohnen ist seit dieser Saison Trikotsponsor des Herren-Volleyball-Drittligisten ASV Dachau. Als Dankeschön überreichten Vertreter des Vereins – Josef Wolf, Sportdirektor Volleyball, Samuel Sadorf, 2. Kapitän der 1. Herren-Volleyball-Mannschaft, und Patrick Schwaack, Marketingleiter – Henrik Thomsen, Vorstand der Deutsche Wohnen, eines der neuen Trikots.

Superkräfte, um Leben zu retten!

Hier kamen Superkräfte zum Einsatz! Auf dem ehemaligen Gelände der Dachauer Papierfabrik werden Superhelden ausgebildet. Das ist auch dringend nötig. Wenn ein Gebäude explodiert oder ein U-Bahn-Schacht einstürzt zählt jede Sekunde, um Überlebende aus den Trümmern zu bergen. Für Menschen ein Ding der Unmöglichkeit, die verschütteten rechtzeitig zu finden.

Der Wasserturm: Ein einzigartiges Industriedenkmal

Jeder Dachauer kennt ihn: den Wasserturm der ehemaligen Papierfabrik. Als Industriedenkmal soll er in die zukünftige Bebauung des neuen Mühlbachviertels einbezogen werden. Um ihn zu erhalten, sind allerdings aufwändige Reparaturmaßnahmen erforderlich. Diese Arbeiten sollen noch in diesem Jahr beginnen.

„Baustellen-Watching“ als Ferienevent

Die Abbruch- und Erdsanierungsarbeiten auf dem MD Gelände in Dachau sind bis Anfang September unterbrochen. Denn bis dahin werden die Arbeiter der Firma Karl, die die schweren Arbeiten auf dem Gelände ausführen, in Urlaub gehen. Damit Dachauer Familien und interessierte Bürger das große Gerät, mit dem die Abbruch- und Erdsanierungsarbeiten durchgeführt werden, besichtigen können, sind die Bagger in einer Parade auf dem Gelände aufgereiht.

Die letzte Mauer

Die Künstler Johannes Wirthmüller und Adrian Till drücken der Letzten Mauer am MD-Gelände ihren Stempel auf. Mit einem beeindruckenden Kunstwerk, das den Bogen aus der Vergangenheit in die Zukunft schlägt. Verkünstelte Papiermaschinen rollen weißes Papier über die Mauerfläche und beschreiben den Weg vom „Papier zum Quartier“ auf Graffiti-Art. So macht Kunst richtig Spaß!

Das Kunstwerk an der „Letzten Mauer“ des MD Geländes ist fertig

Es ist ein Kunstwerk für kurze Zeit, das an der „Letzten Mauer“ des MD Geländes in der Ostenstraße in Dachau beim Infoturm der Isaria zu sehen ist. Anfang September wird das Garagengebäude als letztes verbleibendes Objekt abgerissen und mit ihm das Kunstwerk von Adrian Till und Johannes Wirthmüller.

Die „Letzte Mauer“ auf dem Gelände der MD Papierfabrik wird abgerissen

Das Garagengebäude am Infoturm der Isaria in der Ostenstraße in Dachau ist das letzte Gebäude auf dem Gelände der MD Papierfabrik, das Anfang September abgerissen wird. Vor dem Abriss wird die „Letzte Mauer“ vom Künstler Johannes Wirthmüller vom Verein Outer Circle künstlerisch gestaltet.

Papierfabrik in deutscher Wertarbeit

Die Gebäude auf dem Gelände der Papierfabrik wurden statisch so konzipiert, dass keine Probleme mit dem Gewicht der massiven Maschinen und schweren Papierrollen entstehen.